Tierschutz

Tierschutzrelevante Themen muss man nicht in der Weltpolitik oder dem großen Ganzen suchen.

 

Man muss nicht den Blick auf die osteuropäischen und südeuropäischen Ländern werfen und auf ihr massives Problem mit Straßenhunden und Straßenkatzen sowie den teilweise zweifelhaften Umgang mit dieser Thematik. Ein Blick vor die eigene Haustüre reicht in der Regel - gerade hier im ländlich geprägten Kinzigtal - schon aus.

 

Man muss nicht nach Holland schauen und auf die dort ansässigen, riesigen Mastbetriebe für Schweine und Hühner, die dort wie Pilze aus dem Boden schießen und mit Respekt vor dem Leben und der Achtung der Würde eines jeden Erdbewohners soviel zu tun haben wie Schnee mit Wüste. Ein Öffnen des eigenen Kühlschrankes reicht in der Regel schon aus.

 

Man muss nicht die Zooläden und Kleintierzüchter verurteilen, die unter unwürdigen Umständen Tiere produzieren und verkaufen, sondern sollte auf diejenigen zeigen, die diese "Produkte" kaufen.

 

Tierleid ist kein abstraktes Thema, welches in einer Gesprächsrunde von Experten erörtert werden sollte, Tierleid ist alltäglich und erschreckend nah. Deshalb fängt Tierschutzarbeit schon im ganz Kleinen an und kann nur zu etwas Großem werden, wenn schon an der Basis gearbeitet wird.

 

Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten an dieser Basis mitzuarbeiten und durch Informationsarbeit, Aufklärungsarbeit, aber vor allem durch aktives Anpacken einen Teil zum großen Ganzen beizutragen.

 

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Themen rund um das Thema Tierschutz, sowie Berichte und Informationen zu unseren Tierschutzaktionen.

 

 

Eines der wichtigsten Themen hier im Kinzigtal ist die Kastration von streunenden Hofkatzen und verwilderten bzw. halb wilden Katzen, die kein Zuhause mehr haben oder noch nie eines hatten.

Ebenfalls große Bedeutung hat die Aufklärung zum Thema artgerechte Kleintierhaltung - vor allem in Bezug auf Meerschweinchen und Kaninchen. Viel zu oft fristen diese Tiere in viel zu kleinen Gitterkäfigen ein trauriges Dasein in Einzelhaft und werden so zu lebendigem Spielzeug degradiert, welches kein Recht auf artgerechte und verhaltensgerechte Versorgung hat.

KEINE Einzelhaltung von Meerschweinchen und Kaninchen! [Mehr dazu...]

KEINE Unterstützung von Massenvermehrung und Profitgier! Tiere sind keine Ware! [Mehr dazu...]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omnis Vita Pretiosum